Ich bin 21 Jahre alt und im 1. Ausbildungsjahr bei den Heiligenhafener Verkehrsbetrieben. Heiligenhafen ist meine Heimatstadt und dort aufzuwachsen ist etwas Besonderes. Ganz ehrlich, was braucht man mehr zum glücklich sein, als das Wasser direkt vor der Haustür. Natur, die die ganze Stadt umspielt und viele bunte Veranstaltungen zum glücklich sein? Ich verbinde viele schöne Erinnerungen mit dieser Stadt und es werden noch viele dazu kommen, da bin ich sicher!

In Heiligenhafen gibt es unglaublich viel zu sehen und das Schöne daran ist, dass man ständig Neues erlebt, neue Erinnerungen erlangt und diese mit seinen Liebsten teilen kann. Meine Familie und meine Freunde kommen aus Heiligenhafen und leben zum Großteil auch hier und ich finde es schön, die wichtigsten Menschen um sich herum zu haben, ohne weit reisen zu müssen. Mit meinem Hund gehe ich super gerne zu einem meiner Lieblingsorte in Heiligenhafen, den Gallowaywiesen. Die Natur ist dort wunderschön, es ist ruhig, man kann einfach mal die Seele baumeln lassen und wenn das Wetter mal nicht für den Strand mitspielt, kann man dort seine Zeit verbringen. Mein Hund Joda ist ein riesen Fan von den Wiesen und Wegen, also perfekt für einen großen Spaziergang als Vier- aber auch Zweibeiner.

Doch auch Fahrradfahren macht in Heiligenhafen riesig Spaß, am besten mit einem vollen Picknickkorb, den Freunden, guter Laune im Gepäck und los geht’s zum Strand oder zur Steilküste. Wenn es aber mal bunter und belebter sein soll, gehe ich gerne die Seebrückenpromenade entlang, schaue mir die bunten Schaufenster der Shops an und lasse mich inspirieren. Einen Crêpe nach einem ereignisreichen Tag zu essen, ist ein Muss für mich. Wenn dann aber das norddeutsche Mädchen durchkommt, wird es meist ein schönes frisches Fischbrötchen. Die Vielfalt an der Promenade ist sehr beeindruckend, für jeden ist was dabei.

Aber mein persönliches Highlight war, dass 2019 Stars at the Beach in Heiligenhafen stattgefunden hat.